Warum beten?

Warum beten?

Gebet ist ein wesentlicher Bestandteil für das Leben in voller Genüge. I. Thessalonicher 5:17 setzt dem wiedergeborenen Gläubigen ein wunderbares Ziel.


I. Thessalonicher 5:17:
betet ohne Unterlass.

Ohne Unterlass zu beten ist eine Ermahnung, damit wir zu jeder sich bietenden Gelegenheit beten. Warum will Gott, dass wir zu jeder Gelegenheit beten?

Zur Beantwortung dieser Frage wollen wir uns anschauen, zu welchem Zweck Gebet gut ist. Dazu konzentrieren wir uns auf diese vier Aspekte, hier in I. Timotheus 2:1:


So ermahne ich nun, dass man vor allen Dingen tue Bitte, Gebet, Fürbitte und Danksagung für alle Menschen.

Dieser Vers nennt (1) „Bitte“, was die spezifischen Anfragen an Gott in Sachen Bedürfnisse behandelt; (2) „Gebet“, welches der persönlichen Zuwendung und Anbetung Gottes dient; (3) „Fürbitte“, was Gebete im Interesse andere sind und (4) „Danksagung“, was eine Haltung der Dankbarkeit betont.

Der erste Zweck von Gebet, den wir betrachten wollen ist, Gott um spezifische Bedürfnisse zu bitten. Diesen Aspekt des Gebets betreffend gibt es Versprechungen im Wort Gottes.


Philipper 4:6:
Sorgt euch um nichts, sondern in allen Dingen lasst eure Bitten in Gebet und Flehen mit Danksagung vor Gott kundwerden!


Johannes 14:13,14:
Und was ihr bitten werdet in meinem Namen, das will ich tun, damit der Vater verherrlicht werde im Sohn.
Was ihr mich bitten werdet in meinem Namen, das will ich tun.


I. Johannes 5:14,15:
Und das ist die Zuversicht, die wir haben zu Gott: Wenn wir um etwas bitten nach seinem Willen, so hört er uns.
Und wenn wir wissen, dass er uns hört, worum wir auch bitten, so wissen wir, dass wir erhalten, was wir von ihm erbeten haben.

Wir danken Gott aufgrund Seiner Versprechungen für die Bereitstellung dessen, was verfügbar ist. Diese Art von Gebet hilft uns, mit Gott spezifisch und ehrlich zu sein. Gebet mit Glauben bringt Ergebnisse.

Der nächste Zweck, den wir betrachten wollen ist, Zeit zu verbringen mit Anbetung und persönlicher Zuwendung zu Gott. Das hilft uns, unsere Beziehung zu Ihm auszubauen und zu stärken. Und Gott hat es dem wiedergeborenen Gläubigen ermöglicht, Ihn perfekt anzubeten durch die Manifestation des Zungenredens. In Zungen reden ist eine der zwei Arten des Gebets, die hier im I. Korinther genannt sind.


I. Korinther 14:15:
Wie soll es denn nun sein? Ich will beten mit dem Geist und will auch beten mit dem Verstand; ich will Psalmen singen mit dem Geist und will auch Psalmen singen mit dem Verstand.

Das Beten mit dem Geist ist in Zungen reden und für den wiedergeborenen Gläubigen ist in Zungen reden die Methode, Gott perfekt anzubeten. Jesus Christus hat davon vorausgesagt, als er sagte „die müssen ihn (Gott) im (durch) Geist und in der Wahrheit anbeten“ (Johannes 4:24). Die Zeit, die wir mit persönlicher Zuwendung und Anbetung verbringen, hilft uns, den ganzen Tag lang unser Augenmerk auf Gott gerichtet zu halten.

Ein weiterer Zweck von Gebet ist Fürbitte für andere – jene in Gottes Haushalt und auch alle anderen Menschen. Fürbitte für andere bedeutet nichts anderes als mit Sorgfalt für andere und im Interesse ihrer Bedürfnisse zu beten.


Epheser 6:18:
Betet allezeit mit Bitten und Flehen im Geist und wacht dazu mit aller Beharrlichkeit im Gebet für alle Heiligen
(wiedergeborenen Gläubigen).


I. Timotheus 2:1:
So ermahne ich nun, dass man vor allen Dingen tue Bitte, Gebet, Fürbitte und Danksagung für alle Menschen.

Wenn wir Fürbitte einlegen wollen für die, die wir lieben, aber wissen noch nicht einmal, wofür wir beten sollen, dann ist in Zungen reden eine ungeheure Stütze!


Römer 8:26,27:
Desgleichen hilft auch der Geist
(Gott) unsrer Schwachheit auf. Denn wir wissen nicht, was wir beten sollen, wie sich’s gebührt; sondern der Geist (die Gabe heiliger Geist in Auswirkung) selbst vertritt uns mit unaussprechlichem Seufzen.
Der aber
(Gott) die Herzen erforscht, der weiß, worauf der Sinn des Geistes (heiliger Geist in Auswirkung) gerichtet ist; denn er (heiliger Geist in Auswirkung) vertritt die Heiligen, wie es Gott gefällt.

Ein anderer wunderbarer Zweck von Gebet ist Danksagung – einfach Gott für alles danken, was Er für uns getan hat. Wir nehmen eine Haltung der Dankbarkeit ein und sind immer dankbar für Seinen Segen.


Epheser 5:20:
und sagt Dank Gott, dem Vater, allezeit für alles, im Namen unseres Herrn Jesus Christus.


Kolosser 3:17:
Und alles, was ihr tut mit Worten oder mit Werken, das tut alles im Namen des Herrn Jesus und dankt Gott, dem Vater, durch ihn.


I. Thessalonicher 5:18:
seid dankbar in allen Dingen; denn das ist der Wille Gottes in Christus Jesus an euch.

Unsere Gebete ebnen uns den Weg, um spezifisch um Hilfe zu bitten, um unsere Beziehung mit Gott auszubauen und Ihn anzubeten, um für andere Fürbitte einzulegen und um Ihm für Seinen immer gegenwärtigen Segen zu danken. Diese vier Aspekte helfen uns zu verstehen, warum wir ohne Unterlass beten!

Klicken Sie hier, PDF zu erhalten

© 2022 von The Way International™. Alle Rechte vorbehalten. | Nutzungsbedingungen und Datenschutzerklärung

The Way International, The Way, La Voie, El Camino, The Prevailing Word, und sein Design, The Way of Abundance and Power, The Way Magazine, Disciples of the Way Outreach Program, Way Disciples, The Way Corps und Camp Gunnison⁠—⁠The Way Household Ranch sind eingetragene Dienstleistungsmarken oder Marken von The Way International in den Vereinigten Staaten und/oder anderen Ländern.